Direkt zum InhaltDirekt zum Fussbereich

Jahresbericht 2021

Es freut uns, Ihnen den Jahresbericht 2021 der LUKS Gruppe unter dem Motto «vernetzt» zu präsentieren. Damit möchten wir Ihnen einen Überblick über das Erreichte und unsere Werte verschaffen.

In der im Juli 2021 gegründeten LUKS Gruppe wachsen die Spitäler in Luzern, Sursee, Stans, Wolhusen und die Höhenklinik Montana noch enger zusammen. Dafür vernetzen wir alle beteiligten internen und externen Personengruppen miteinander und mit den jeweils relevanten Daten. Wir sind überzeugt, dass wir so die Qualität von Behandlungen weiter steigern und gleichzeitig noch mehr Synergien nutzen können. Wie sehr das vernetzte Denken in der LUKS Gruppe heute schon gelebt wird, zeigen wir im Jahresbericht 2021 an exemplarischen Beispielen. Vernetzt sind wir noch stärker, gemeinsam entwickeln wir weiter.

Vorwort 

Das Gesundheitswesen in der Schweiz befindet sich zunehmend im Umbruch. Diese Veränderungen haben wir früh erkannt und die Strategie weiter entwickelt: Wir wollen unsere Leistungen vernetzt und abgestuft, als attraktive Arbeitgeberin und in moderner Infrastruktur anbieten. Im Sommer 2021 haben sich das Luzerner Kantonsspital und das Spital Nidwalden zusammengeschlossen. Zur neu gegründeten LUKS Gruppe zählen über 8 000 Mitarbeitende. Das erste Jahresergebnis der Gruppe schliesst mit einer schwarzen Null ab. Das ist bemerkenswert für ein Pandemiejahr. Künftig soll sich der Standort Luzern noch konsequenter zum Zentrum für (hoch-) spezialisierte Medizin entwickeln. Die Standorte Sursee, Wolhusen und Stans stellen die wichtige Grundversorgung sicher. Wir sind gut beraten, diese Strategie konsequent weiterzuverfolgen.

Ulrich Fricker & Benno Fuchs
Dr. oec. HSG Ulrich Fricker, Verwaltungsratspräsident. Benno Fuchs - CEO/Vorsitzender der Geschäftsleitung LUKS Gruppe
«Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen tagtäglich mit Herz für das Wohl unserer Patientinnen und Patienten.»

Benno Fuchs - CEO/Vorsitzender der Geschäftsleitung LUKS Gruppe

Mehr erfahren:

Jahresbericht Inhalte

Meilensteine

Aus- und Weiterbildung: Flexible Arbeitsmodelle und Bildungsangebote

Die LUKS Gruppe ist die grösste Arbeitgeberin in der Zentralschweiz. Attraktive Anstellungsbedingungen und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung sollen Fachkräfte anziehen und binden.

Die LUKS Gruppe bietet als grösster Arbeitgeber in der Zentralschweiz ein sehr breites Spektrum an Tätigkeitsfeldern. Über 8000 Mitarbeitende zählt die LUKS Gruppe, mehr als 2000 davon befinden sich jährlich in Aus- und Weiterbildung. «Wir bieten attraktive Anstellungsbedingungen und sind laufend dabei, diese weiterzuentwickeln», sagt Barbara Flubacher, Leiterin Human Resources (HR). Bereits heute können Angestellte an verschiedenen Standorten tätig sein, oder auch gleichzeitig am Spital Nidwalden wie am LUKS Luzern. Mit attraktiven Angeboten soll es gelingen, dem Fachkräftemangel im Arzt- und Pflegedienst sowie im Supportbereich entgegenzuwirken.

Von Aromapflege bis Führung

Weiterbildungsangebote und -programme können die Mitarbeitenden zusätzlich motivieren. Eintägige Seminare widmen sich beispielsweise der aus der Aromatherapie abgeleiteten Aromapflege oder der Sturzprävention. Neben diesen fachspezifischen Themen zur Pflege sowie zur Reanimation gibt es ein breites Angebot an Kursen, die interdisziplinär besucht werden. So wurde speziell für Führungskräfte ein Training entwickelt, das neu mit einem CAS abgeschlossen werden kann. Andere Angebote widmen sich der Frage, wie man die eigenen Ressourcen so einteilen kann, dass die Arbeitsfähigkeit erhalten bleibt. Kurse gibt es auch zu Grundlagen der Informatik und Digitalisierung sowie zu Kommunikationsthemen. Ein Teil der Angebote ist zudem für externe Organisationen offen. Mitarbeitende des Kantonsspitals Uri oder auch der Spitex hätten schon teilgenommen, sagt Evelyn Brun, Leiterin HR Entwicklung. Dabei profitiere man gegenseitig vom vorhandenen Wissen, betont sie: «Unser Netzwerk war bisher schon gross und heterogen und es wächst stetig weiter.»

Forschung und Innovation

Corporate Governance

Ausblicke

Jahresbericht in Druckversion zum Download

Entdecke unsere Geschichte

In 750 Jahren: Vom Benediktinerkloster bis zur künstlichen Intelligenz.

Unsere Geschichte

War diese Seite hilfreich?