Direkt zum InhaltDirekt zum Fussbereich

Klinik für Orthopädie und Traumatologie

Schulter und Ellbogen

Schulter

Das Schultergelenk ist das beweglichste Gelenk in unserem Körper und verbindet die beiden Arme mit dem Rumpf. Die einzigartige Anatomie verleiht ihm eine ausserordentliche, dreidimensionale Beweglichkeit. Sie erlaubt uns, die Hand in praktisch sämtliche Positionen neben, vor, hinter und über dem Körper zu bewegen. Die Stabilität des Schultergelenkes wird durch ein komplexes System aus Gelenkkapsel, mehreren Bändern, Sehnen und Muskeln gewährleistet, welche entsprechend starken Belastungen ausgesetzt sind. Daher ist es nicht verwunderlich, dass diese Strukturen anfällig für Verletzungen und Abnützungen sind. Solche Verletzungen sind schwierig zu diagnostizieren und führen oftmals zu sehr starken Schmerzen und erheblichen Funktionseinbussen des entsprechenden Armes.

Ellbogen

Das Ellbogengelenk besteht aus 3 Knochen, die über 3 Gelenke miteinander in Verbindung stehen. Ein reibungsloses Funktionieren dieser Gelenke und ein ausgeklügelter Bandapparat ermöglichen uns die Beugung und Streckung im Ellbogen, sowie das Drehen und Wenden des Unterarmes. Da die Gelenke im Gegensatz zur Schulter stärker knöchern geführt sind, treten Verletzungen und Abnützung seltener auf. Dennoch wird die Bedeutung des Ellbogens oft unterschätzt. Beeinträchtigungen des Ellbogengelenkes führen zu deutlichen Funktionseinbussen und oft zu erheblichen Einschränkungen der Lebensqualität.

Auf Grund der Komplexität von Verletzungen dieser beiden Gelenke ist eine Spezialisierung auf diesem Gebiet für den Patienten essentiell – nur so kann eine optimale Versorgung gewährleistet werden Unsere Spezialisten stellen eine sorgfältige Abklärung und Behandlung aller Schulter- und Ellbogenverletzungen von Patienten aller Altersklassen sicher. Viele Beschwerden lassen sich erfolgreich konservativ, also nicht operativ, behandeln. Gelingt dies nicht, bieten wir das ganze operative Behandlungsspektrum an, von der arthroskopischen (=Schlüsselloch-Technik) bis zur offenen Chirurgie an. Wir begleiten sie eng von der Diagnosestellung bis zum Abschluss der Behandlung. Die Nachbehandlung erfolgt in einer engen Zusammenarbeit mit der Physiotherapie im Haus und den Physiotherapiepraxen in der Nähe Ihres Wohnortes.

Behandlungsspektrum:

Konservative Behandlungen

Arthroskopische (schlüsselchirurgische) Eingriffe an der Schulter

  • Schulterdach und Schultereckgelenk
  • Lange Bizepssehne
  • Sehnennähte und Sehnenrekonstruktionen
  • Stabilisierungsoperationen (Bankart Operation)
  • Behandlung von Infekten

Arthroskopische (schlüsselchirurgische) Eingriffe am Ellbogen

  • Entfernen von freien Gelenkskörpern
  • Abtragen von knöchernen Ausziehungen bei eingeschränkter Beweglichkeit
  • Tennisellbogen
  • Behandlung von Infekten

Offene Chirurgie an Schulter und Ellbogen

  • Stabilisierungsoperationen (Latarjet-Operation, Bänderrekonstruktion)
  • Sehnenrekonstruktionen und Sehnentransfer
  • Korpeltherapien

Künstlicher Gelenkersatz an Schulter und Ellbogen

  • Hemi- resp. Teilprothesen
  • Totalprothesen
  • Inverse Schultertotalprothese
  • Frakturprothese

Versorgung sämtlicher Knochenbrüche am Ober- und Unterarm

Achsenkorrekturen (Korrektur-Osteotomien) am Ober- und Unterarm

Schulterschmerzen? Tipps vom Spezialisten

Reportage

Schulterschmerzen

Ursache - Behandlung - Tipps

Reportage

War diese Seite hilfreich?