Qualität und Spitalhygiene

Wir wollen zu den Besten gehören und eine sehr hohe Qualität ist uns wichtig. Sie dient der Sicherheit und dem Wohl unserer Patientinnen und Patienten. Unsere messbar sehr guten Qualitätsergebnisse sind das Ergebnis jahrelanger, konsequenter Qualitätsarbeit und Weiterentwicklung der Unternehmenskultur.

Im Kantonsspital Nidwalden werden zahlreiche Projekte zur Patientensicherheit, Qualitätsmessung, Qualitätssicherung und Qualitätsförderung durchgeführt.

Sämtliche qualitätssichernde Massnahmen und Projekte dienen der Qualitätsstrategie:

  • Herzlich: «Fühlen Sie sich bei uns sicher und wohl aufgehoben, wie zuhause.»
  • Individuell: «Wir gehen individuell und persönlich auf Ihre Bedürfnisse ein.»
  • Professionell: «Wir garantieren Ihnen eine qualitativ hochstehende, professionelle medizinische Behandlung und Patientenbetreuung.»

Patientensicherheit

Wir arbeiten täglich daran, unser Bestes zu geben. Uns ist es wichtig, unsere Prozesse kontinuierlich zu optimieren: Deshalb betreiben wir das Meldesystem CIRS (Critical Incident Reporting System), welches ebenfalls in der Luftfahrt angewendet wird. Unsere Mitarbeitenden erfassen kritische Vorfälle in ihrem Arbeitsumfeld. Anschliessend werten Experten die Meldungen aus und erarbeiten Lösungen. Es ist unsere Kultur, uns ständig zu verbessern. Wir pflegen auch eine enge Zusammenarbeit mit der «Stiftung für Patientensicherheit Schweiz».

Zertifizierung

Viele Bereiche im Kantonsspital Nidwalden sind zertifiziert und akkreditiert. Die Zertifizierungen werden von unabhängiger Stelle durchgeführt und ausgestellt. Sie erlauben uns, höchste nationale und internationale Standards zu bieten. Eine Liste der zertifizierten Bereiche finden sie in unserem Qualitätsbericht. 

Spitalhygiene

Die Spitalhygiene ist zuständig für alle Massnahmen zur Infektionsprävention. Dazu gehören Prozesse rund um den Patienten nach dem aktuellen Forschungsstand. Ziel ist, nosokomiale (im Spital erworbene) Infektionen zu reduzieren und die Ausbreitung multiresistenter Keime im Spital einzudämmen. Sie arbeitet eng mit der Infektiologie zusammen. Das Kantonsspital Nidwalden misst bereits seit vielen Jahren Infektionen im Zusammenhang mit postoperativen Wundinfektionen über das SwissNoso SSI Modul. SwissNoso bietet einen nationalen Benchmark. Die Ergebnisse werden auf der Website des ANQ publiziert.

Kontakt Qualitätsmanagement

Dr. Anja Harsch
Leiterin Qualitätsmanagement

anja.harsch@ksnw.ch
Telefon 041 618 10 02

Kontakt Spitalhygiene

Brigitte Schalk Jufer
Fachexpertin Infektionsprävention
Leiterin Spitalhygiene

spitalhygiene@ksnw.ch
Telefon 041 618 19 62

War diese Seite hilfreich?

2. Bitte geben Sie Ihre E-mail-Adresse an, damit wir Sie bei Rückfragen kontaktieren können.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bitte verwenden Sie einen anderen Browser.

Der Microsoft Internet Explorer unterstützt gewisse moderne Technologien nicht mehr, welche für luks.ch verwendet werden. Wenn Sie luks.ch trotzdem mit dem Internet Explorer verwenden, kann es zu Anzeigeproblemen kommen und es können nicht mehr alle Funktionen verwendet werden.
Wir empfehlen Ihnen deshalb, für die Verwendung von luks.ch einen neuen Browser zu verwenden (bspw. Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari oder Microsoft Edge).

Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen unter cms@luks.ch gerne weiter.